Naturnahes Erlebniszentrum

In Glänås, am Vogelsee Tåkern, liegt das Besucherzentrum Naturum. Das von Schilf bedeckte Gebäude, entworfen von Stararchitekt Gert Wingårdh, gehört zu Schwedens außergewöhnlichsten Ausflugszielen mitten in der Natur. Outdoor-Urlauber können sich auf Führungen, Ausstellungen, Vogelbeobachtungen und Vorträge freuen.

Was? Naturum Tåkern
Wo? Glänås, am Südufer des Tåkern-Sees
Wann? Von April bis September täglich 10-17 Uhr geöffnet; jeden Tag Aktivitäten und Führungen. Öffnungszeiten und Programm außerhalb der Hochsaison entnehmen Sie der Homepage: naturumtakern.se

„Eine Scheune wie eine gotische Kathedrale.“ So wird das Naturum Tåkern gerne beschrieben. Im Inneren ist das Gebäude hoch, hell und harmonisch, mit Wänden und Boden aus unbehandeltem schwedischem Kiefernholz. Von außen ist der Bau mit Schilf bekleidet. Das natürliche Material und die moderne, geradlinige Formsprache ergeben einen architektonischen Hingucker mitten in der Natur. Der Effekt ist kein Zufall: Die Pläne stammen von den Stararchitekten Gert Wingårdh und Johan Edblad vom berühmten Architekturbüro Wingårdh.

Das Besucherzentrum mit Vogelturm ist ein gelungener Berührungspunkt von Natur und Kultur am See Tåkern. Der Eintritt ist gratis für alle. Seit der Eröffnung 2012 hat hier schon eine halbe Million Naturfreunde Ruhe und Inspiration gefunden.

Wussten Sie übrigens, dass die kleine Prinzessin Estelle Herzogin von Östergötland ist? Vor dem Eingang zum Naturum beginnt ein märchenhafter Spazierweg für Familien, der ihr gewidmet ist. Der 700 m lange Weg führt am Seeufer entlang durch den Wald, über eine Orchideenwiese und durch das dichte Schilf. Am Weg gibt es mehrere Stationen mit Figuren, die Kinder zum Spielen und Entdecken ermuntern.

„Im Sommer laden wir an manchen Tagen zum sogenannten ‚Keschern‘ ein. Dabei gehen die Gäste mit einem Guide ans Wasser und fischen mit einem Kescher Kleintiere aus dem Wasser. Die Flora und Fauna am Tåkern ist bemerkenswert und es gibt unglaublich viele verschiedene Insekten“, sagt Guide und Biologe Kjell Antonsson. Sind die Netze voll, nimmt er die Besucher mit ins Labor, das im Hauptgebäude des Naturum liegt. Jeder bekommt ein Stereomikroskop, um die kleinen Bewohner der Schilflandschaft am Tåkern im Detail zu betrachten.

„Ich sage ja immer: Jeder sollte ein Mikroskop zu Hause haben. Das macht das Leben aufregender“, lacht Kjell.

Wissenswertes:

• Das Besucherzentrum Naturum Tåkern wurde am 25. Mai 2012 eingeweiht und ist der einzigartigen Natur und Geschichte des Vogelsees Tåkern gewidmet. Das Hauptgebäude bietet auf 500 m² Ausstellungen, Kino, Labor und Aquarium. Außerdem gibt es einen Vogelturm und Wanderwege.
• Jeder ist willkommen und der Eintritt ist frei.
• Auf dem Programm stehen regelmäßig Führungen, Vogelbeobachtungen, Thementage und Vorträge.
• Das ganze Jahr über können auf Anfrage Führungen, pädagogische Veranstaltungen und Konferenzen arrangiert werden.
• Das Naturum Tåkern gehört Naturvårdsverket, der schwedischen staatlichen Behörde für Umwelt- und Naturschutz, und wird von der Provinzialregierung Östergötland betrieben.