Nah am Wasser

Eine Paddeltour durch die Schären von Östergötland ist ein Naturerlebnis für Genießer: entspannt und abenteuerlich zugleich. Leihen Sie sich auf dem Campingplatz Ekön ein Kajak aus und lassen Sie sich durch die magische Inselwelt treiben.

Was? Ostkustenkajak
Wo? KustCamp Ekön in Gryt
Wann? Mitte Mai bis Ende September.

Öffnungszeiten von Ostkustenkajak:
19. Mai-18. Juni: täglich 10-17 Uhr
19. Juni-20. August: täglich 9-18 Uhr
21. August-23. September: täglich 10-17 Uhr

Vor Östergötland ist ein Archipel mit 8.888 Inseln in die Ostsee gestreut. Im südlichen Teil des Schärengebiets liegt KustCamp Ekön, ein Campingplatz am Meer und nahe dem Naturschutzgebiet Ekön. Diese Idylle erreicht man nach der Abfahrt von der Autobahn E22 nach nur 20 Minuten.

Hier auf dem Campingplatz hat Naturbursche Christian Swanson sein Unternehmen Ostkustenkajak angesiedelt. Nachdem er lange in der Sportbranche tätig war, wollte er sich vor acht Jahren selbständig machen. Heute verleiht er Kajaks, organisiert geführte Paddeltouren und verkauft Outdoor-Produkte wie Kajaks und „Tree tents“, innovative Zelte, die man zwischen Baumstämmen aufhängt.

„Ich war ein paar Jahre zuvor in den Schärenort Gryt gezogen und fand, dass ein Kajakverleih fehlte. Der Campingplatz war der perfekte Ort, um einen einzurichten. Jeden Sommer kommen viele Gäste, und Gryt mit seinem fantastischen Schärengarten ist ein Besuchermagnet für Besucher aus Schweden und dem Rest der Welt“, sagt Christian Swanson.

An den Stegen vor dem Campingplatz, wo Ostkustenkajak seine Basis hat, herrscht reges Treiben. Während sich die einen Gäste auf ihre Paddeltour vorbereiten, kommen andere glücklich von ihrem Ausflug zurück. Am Kaj weiter hinten warten Motorboote darauf, in See zu stechen und über das offene Meer zu gleiten.

„Paddeln ist bei allen Altersgruppen beliebt. Familien, Kinder, Erwachsene, Paare und Freunde sehen eine Kajaktour als großartige Gelegenheit, gemeinsam Zeit in der Natur zu verbringen und das Meer zu erleben. Man empfindet ein Gefühl von Freiheit, das schwer zu übertreffen ist“, schwärmt Christian.

An einem Steg nimmt Familie Eklund aus Norrköping gerade in ihren Kajaks Platz. Sie sind mit ihrem eigenen Freizeitboot in den Schären unterwegs und wollen der Natur nun beim Paddeln näherkommen. Mama Ulrika und Sohn Gustav teilen sich einen Zweisitzer, Papa Magnus und Schulfreund Jordan nehmen den anderen. Paddelprofi Lasse Wernqvist von Ostkustenkajak gibt letzte Instruktionen.

„Jeden Sommer fahren wir mit dem Freizeitboot in die Schären und diesmal dachten wir uns, wir wollen nicht nur hinter dem Steuerrad sitzen, sondern auch mal Paddeln gehen. Das macht Spaß und ist abenteuerlich, und man kommt der Wasseroberfläche und der Natur auf eine ganz andere Weise nahe“, sagt Ulrika.

Die Familie beginnt mit ein paar Übungsrunden in der Bucht, schließlich ist es für Jordan die erste Kajaktour überhaupt. Als alle den Dreh raushaben, paddeln sie auf das Meer hinaus, um die Natur und die Inseln in der Umgebung des Campingplatzes zu erkunden.

„Mir haben schon viele Eltern erzählt, dass sie mit ihren Kindern in den Ferien die weite Welt bereist haben – am Ende erinnern sich die Jüngsten aber am liebsten an einfache Dinge wie Zelten oder Paddeln. Wir haben in Schweden eine fantastische Natur, die allen offensteht“, schließt Christian Swanson von Ostkustenkajak. Dank seiner Initiative können Sie diese Natur aus einer neuen Perspektive kennenlernen.

In den Schären von Gryt übernachten Sie im „Tree tent“, das zwischen Bäumen in der Luft hängt – und Ihnen eine unvergessliche Nacht in der Natur beschert.

Wissenswertes:

• Das Archipel von Gryt besteht aus hunderten Inseln, von denen nur eine Handvoll dauerhaft bewohnt ist. Die Schären von Gryt sind einzigartig, weil die meisten Inseln und Felsen nicht bebaut sind.
• Die größten Inseln sind Ämtö, Stora Ålö, Fångö, Harstena, Kråkmarö, Gräsmarö, Kättilö, Håskö, Bondekrok, Bokö, Björksär und Häradskär.
• Im Kajak durch die Schären von Gryt zu paddeln, gibt Ihnen die Möglichkeit, den äußeren Teil des Schärengartens mit seinen unberührten Inseln zu erkunden.
• Sie können die Paddeltour auf mehrere Tage ausweiten und in der Inselwelt übernachten. Ferienhäuschen gibt es auf Håskö (hasko.se/stugor) und Ämtö (amtostugorna.se). Häradsskär hat sogar ein Hostel (haradskarsfyrplats.se). Ostkustenkajak verleiht außerdem Zelte für das ultimative Naturerlebnis.